NETZWERK HUMAN-TRAFFIC-WILDLIFE: INNOVATIONEN ZUM WILDSCHUTZ

Im neu initiierten Innovationsnetzwerk Human-Traffic-Wildlife sollen neue Technologien, Systeme und innovative Produkte zur Rettung von Wildtieren entwickelt werden.

 

Die zunehmende Überschneidung der Lebensräume von Mensch und Wildtieren führt zu immer gravierenderen, grenzüberschreitenden Folgen:

  • steigende Anzahl von Verkehrsunfällen mit Wildtieren
  • materielle Schäden in der Land- und Forstwirtschaft
  • Auswirkungen auf die Infrastruktur
  • Reduzierung der Wildbestände
  • Veränderung des Images von Wildtieren u. v .w.

Zur Lösung dieser Konfliktsituationen hat sich das Netzwerk folgende Forschungsschwerpunkte und Zielstellungen gesetzt:

  • Entwicklung einfach anwendbarer Wirkstoffe in einer biologisch abbaubaren Trägermatrix
  • Entwicklung erforderlicher Ausbringungstechnologien
  • Langzeitlagerung von olfaktorisch-wirksamen Materialien
  • Nutzbarkeit alternativer Trägermaterialien und Wirkstoffe unter Beachtung von Naturschutz und Ökologie
  • unkonventionelle und nicht-olfaktorische Anwendungen
  • Verbesserung von Wirtschaftlichkeit für den Anwender

Das internationale Netzwerk Human-Traffic-Wildlife wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und koordiniert von der FGMD GmbH.

 

 

» Weitere Informationen unter www.htwi.de.

 

 

Zurück

  • FGMD GmbH
  • NEWS
  • NETZWERK HUMAN-TRAFFIC-WILDLIFE: INNOVATIONEN ZUM WILDSCHUTZ